1. Allgemeines
Wo diese Statuten für Personen die männliche Form wählt, gilt es auch für weibliche
Personen.

2. Name, Dauer und Sitz
2.1 Unter dem Namen „Gewerbeverein Schattdorf“ (nachstehend Verein genannt) besteht ein
Verein, für den die Bestimmungen von Art. 60 ff. ZGB gelten, soweit nicht nachstehend
eine andere Reglung getroffen wird.
2.2 Der Sitz des Vereins befindet sich am Domizil des Präsidenten.

3. Zweck
3.1 Der Verein bezweckt den Zusammenschluss des Gewerbestandes Schattdorf mit allen
zugehörigen Berufsrichtungen des Handwerks, des Gewerbes, der Industrie und der
Dienstleistungsbetriebe zur gemeinsamen Wahrung und Förderung seiner wirtschaftlichen
Ziele, Interessen und der Solidarität.
3.2 Der Verein bezweckt insbesondere:
- eine umfassende und zielgerichtete Vertretung der gewerblichen Anliegen
in der Öffentlichkeit gegenüber anderen Institutionen und dem Staat;
- die Abwehr von schädlichen Eingriffen jeder Art in die private Wirtschaft;
- die solidarische Unterstützung einzelner Mitglieder oder Berufsgruppen.

4. Mitgliedschaft
4.1 Arten der Mitgliedschaft
4.1.1 Der Verein besteht aus Aktiv- und Ehrenmitgliedern.
4.1.2 Als Aktivmitglieder können aufgenommen werden:
- Gewerbebetriebe, Industriebetriebe, Dienstleistungsbetriebe, Geschäftsinhaber und
Gewerbefreunde.
- Anderweitige Organisationen und Personen, welche die Ziele und Interessen des
Gewerbevereins fördern.
4.1.3 Zu Ehrenmitgliedern können Personen ernannt werden, die sich um den Verein oder um die
Gewerbeförderung besonders verdient gemacht haben.
4.2 Aufnahme und Ernennung
4.2.1 Das Aufnahmegesuch hat schriftlich oder mündlich an den Präsidenten oder an ein
Vorstandsmitglied des Vereins zu erfolgen.
4.2.2 Ehrenmitglieder werden ernannt.
4.3 Rechte und Pflichten der Mitglieder
4.3.1 Jedes Aktiv- und Ehrenmitglied ist an der Generalversammlung stimmberechtigt.
4.3.2 Jedes Vereinsmitglied verpflichtet sich, den festgesetzten Jahresbeitrag zu entrichten;
Ehrenmitglieder haben keinen Jahresbeitrag zu leisten.
4.4 Erlöschen der Mitgliedschaft
4.4.1 Die Mitgliedschaft erlischt:
a) durch schriftliche Austrittserklärung, die nur auf Ende eines Kalenderjahres
erfolgen kann.
b) durch Ausschluss.
c) durch Tod oder bei juristischen Personen durch Auflösung der Firma.
4.4.2 Die Generalversammlung kann Mitglieder ausschliessen, die den Interessen des Vereins
oder den Beschlüssen der Vereinsorgane zuwider handeln.
4.4.3 Mitglieder deren Mitgliedschaft erloschen ist, haben ausstehende sowie laufende
Jahresbeiträge noch zu entrichten.

5. Organisation
5.1 Organe des Vereins sind:
- die Generalversammlung
- der Vorstand
- die Rechnungsrevisoren
5.2 Generalversammlung
5.2.1 Die Generalversammlung ist das oberste Organ des Vereins und besteht aus den
Mitgliedern des Vereins.
5.2.2 Der Generalversammlung stehen insbesondere folgende Befugnisse zu:
1. Genehmigung des Protokolls der letzten Generalversammlung
2. Genehmigung des Jahresberichtes und der Jahresrechnung
3. Festsetzung der Mitgliederbeiträge und des Budgets
4. Wahl des Präsidenten und des Vorstandes
5. Wahl von zwei Rechnungsrevisoren
6. Aufnahme und Ausschluss von Mitgliedern
7. Ernennung von Ehrenmitgliedern
8. Revision der Statuten
9. Auflösung des Vereins
10. Beratung und Beschlussfassung über Anträge der Mitglieder und alle andern der
Generalversammlung von Gesetzes wegen, durch die Statuten vorbehaltenen oder
vom Vorstand an die Generalversammlung überwiesenen Geschäfte
5.2.3 Die ordentliche Generalversammlung findet alljährlich in der ersten Hälfte des Jahres statt.
5.2.4 Ausserordentliche Generalversammlungen können jederzeit einberufen werden, sofern dies
der Vorstand, oder mindestens ein Fünftel der Aktiv- und Ehrenmitglieder beantragen.
5.2.5 Die Einladung zur Generalversammlung hat 30 Tage im Voraus unter Aufzählung der
Traktanden an die Mitglieder zu erfolgen. Anträge an die Generalversammlung müssen 14
Tage zuvor an den Präsidenten des Vereins eingereicht werden, damit diese mit der
Einladung traktandiert werden können.
5.3 Vorstand
5.3.1 Dem Vorstand obliegt die laufende Führung und der Vollzug der Vereinsgeschäfte und die
Vertretung des Vereins nach aussen. Dieser besteht aus dem Präsidenten, dem
Vizepräsidenten, dem Aktuar, dem Kassier und 1 – 3 Mitgliedern.
5.3.2 Dem Vorstand stehen insbesondere folgende Befugnisse zu:
a) Vertretung des Vereins gegenüber Dritten, Behörden
b) Erledigung sämtlicher anfallender Vereinsgeschäfte
c) Ausarbeitung von Stellungsnahmen und Eingaben
d) Verwaltung des Vereinsvermögens und Beschaffung finanzieller Mittel zur
Ausübung der Vereinstätigkeit
e) Die Leitung der Generalversammlung, wobei der Präsident bzw. der
Vizepräsident den Vorsitz führt
f) Wahl von Delegierten
5.3.3 Die Zeichnungsberechtigung regelt der Vorstand.
5.3.4 Der Vorstand hat die Kompetenz für die ordentlichen finanziellen Ausgaben des Vereins, für
den Vollzug der Beschlüsse der Generalversammlung, und zusätzlich für ausserordentliche
Ausgaben bis zu Fr. 5‘000.-- pro Jahr.
5.4 Rechnungsrevisoren
Die Revisoren sind verpflichtet nach Ablauf des Rechnungsjahres die Rechnungen zu prüfen
und hierüber zu Handen der Generalversammlung schriftlich Bericht und Antrag zu
erstatten.

6. Finanzen
6.1 Einnahmen
Die Einnahmen des Vereins setzen sich zusammen aus:
a) Mitgliederbeiträgen
b) Zinsen des Vereinsvermögen
c) allfälligen anderen Zuwendungen
Die Mitgliederbeiträge sind so zu ermessen, dass eine wirksame Vereinstätigkeit möglich ist
und Rückstellungen gemacht werden können.
Die Beiträge sind jeweils auf Anfang des Jahres bzw. nach dem Eintritt in den Verein zu
bezahlen.
6.2 Rechnungsabschluss
Die Rechnung schliesst mit dem Kalenderjahr ab.
6.3 Haftung
Für die Verbindlichkeiten des Vereins haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen.

7. Weitere Bestimmungen
7.1 Beschlussfassung und Wahlen
7.1.1 Die Beschlüsse der Generalversammlung und des Vorstandes erfolgen offen und werden
mit einfacher Stimmenmehrheit der Anwesenden gefasst (Ausnahme siehe Ziff. 7.3 und
7.4). Der Vorsitzende stimmt nicht. Bei Stimmengleichheit entscheidet der Vorsitzende.
7.1.2 Die Wahlen erfolgen offen, sofern die Versammlung nichts anderes beschliesst, und mit
einfacher Stimmenmehrheit der Anwesenden. Bei Stimmengleichheit entscheidet der
Vorsitzende. Auf Antrag und mit Zustimmung von mindestens 1/3 der anwesenden
Stimmberechtigten erfolgen die Wahlen und Abstimmungen geheim.
7.2 Amtsdauer
Die Amtsdauer der Mitglieder des Vorstandes und der Rechnungsrevisoren beträgt zwei
Jahre. Eine Wiederwahl ist möglich.
7.3 Revision der Statuten
Für die Abänderung der Statuten ist eine 3/4 Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten
Mitglieder der Generalversammlung erforderlich.
7.4 Auflösung des Vereins
7.4.1 Zur Auflösung des Vereins bedarf es der Zustimmung von 3/4 der anwesenden
stimmberechtigten Mitglieder der Generalversammlung.
7.4.2 Liquidation: Über die Verwendung eines allfälligen Vermögensüberschusses beschliesst die
Generalversammlung.
7.5 Inkraftsetzung der Statuten
Diese Statuten wurden an der Generalversammlung vom 26. April 2014 beschlossen und
treten sofort in Kraft. Sie ersetzen diejenigen vom 8. April 2006.
Gewerbeverein Schattdorf

Der Präsident Gregor Bless
Die Aktuarin Hedy Kempf

Joomla templates by a4joomla